Sponsoring Amazon

   
   
ANSBACH (kk)- Der Begriff „Richtungsweisend“ passt ganz hervorragend auf die Bedeutung des heutigen Spieltags für die TT-Herren des TSV 1860 Ansbach. Im Top-Spiel des Tages in der Verbandsoberliga empfängt Ansbach (8:2 Punkte) den SV DJK Eggolsheim (9:3 Punkte) heute um 14:30 Uhr zum Verfolgerduell. Abgerundet wird der Doppelspieltag mit einem weiteren Heimspiel um 19:00 Uhr gegen den TTC Tiefenlauter.

Zunächst ist der gesamte Fokus der TSV´ler auf das Spitzenspiel gegen Eggolsheim gerichtet. Anhand der Tabellensituation ist klar, dass nur der Sieger der Begegnung den derzeitigen Klassenprimus TTC Kist (10:0 Zähler) im Kampf um die Herbstmeisterschaft ernsthaft herausfordern kann. Dementsprechend motiviert werden beide Teams zu Werke gehen und ihre bestmögliche Aufstellung ins Rennen schicken.

Die Stärke der Oberfranken liegt insbesondere auf den Positionen 1 und 5. Der neue Spitzenspieler des SV, Domonkos Kovacs, kam vor der Runde aus der 2. Liga Österreichs und zeigte mit einer 10:2-Bilanz eine starke Leistung. Da der Ungar mit einem brillanten Abwehrspiel operiert, müssen sich heute Jan Schubert und Oli Welt ordentlich ins Zeug legen, um das Bollwerk zu durchbrechen. Mit derselben Bilanz überzeugte bislang Marcel Herbert im hinteren Paarkreuz. Da die anderen vier Akteure ebenfalls mit positiven oder zumindest ausgeglichenen Ergebnissen, ist Eggolsheim zu einem echten Meisterschaftsaspiranten geworden. Wenn man beim Gast überhaupt von einer Schwachstelle sprechen kann, dann sind dies die Doppel. Neben der Einzelquote von 43:26 konnten dort nämlich nur sieben der 19 Doppel erfolgreich gestalten werden. Umso mehr ist für Weger & Co ein guter Start in die Partie von hoher Wichtigkeit.

Nach dem Top-Spiel darf das Sextett sich aber keineswegs zurücklegen, denn bereits um 19 Uhr geht es gegen den TTC Tiefenlauter in die nächste Partie. Der nächste Gast aus Oberfranken landete in den letzten Spielzeiten jeweils im ersten Drittel der Tabelle. In dieser Spielzeit blieb der TTC mit Rang 7 und 5:9 Punkten noch unter seinen Möglichleiten und verspürt daher bereits etwas Druck. Tiefenlauter stellt die wohl erfahrenste Einheit der Liga, in der die Veteranen für eine hohe Konstanz stehen.

Im Ansbacher Lager freut man sich dabei vor allem auf das Wiedersehen mit Trifon Lengerov, der sich nach seinem Weggang aus Ansbach dem heutigen Gast angeschlossen hat.

Beide Matches werden in der unteren Halle des Platen-Gymnasiums /Eingang Karolinenstraße) ausgetragen.

TSV 1860 Ansbach: Welt, Schubert, Weger, You, Roth, Danzer.