Sponsoring Amazon

   
   
TT_TSV_Ansbach Viertelfinale Vereinsmeisterschaft Roth J gegen Roth J 👍😁 @ Ansbach, Germany https://t.co/Bxug8j7xQx
   

BEM JU 2019  

   

donic rubber highlights new 2019 de

   

   

Spieltermine  

No events
   

ANSBACH (kk)- Der Abwärtstrend bei den Teilnehmerzahlen des Kurt Bretschneider Gedächtnisturniers hat leider angehalten. Bei der 29. Auflage des Tischtennis-Wettkampfes kamen nur knapp 100 Aktive in die Theresienturnhalle, weshalb der TSV 1860 Ansbach ernsthaft über eine Absetzung der traditionellen Veranstaltung nachdenkt.

 

Der Versuch den sinkenden Teilnehmerzahlen von weit über 200 Spielern vor 3 Jahren bis hin zu 130 im Vorjahr mit dem Verzicht auf die offizielle TTR- Wertung zu begegnen, ging für die Verantwortlichen überhaupt nicht auf, den mit unter 100 Startern wurde der Tiefpunkt in der Geschichte des Turniers erreicht.

Das reduzierte Feld hat dem sportlichen Unterhaltungswert allerdings keinen Abbruch getan. In der Herren A-Klasse haben sich die vier topgesetzten Akteure in die Vorschlussrunde gespielt. Dort bekamen es die beiden Ansbacher Lokalmatadoren Trifon Lengerov und Oliver Welt mit Kenan Birkmann vom Oberligisten Sparta Noris Nürnberg und Steffen Kirner vom Bayernligisten TV Altdorf zu tun. Beide Ansbacher Cracks behaupteten sich mit starken Leistungen und zogen ins Finale ein, welches schließlich Trifon Lengerov für sich entschied und damit den Turniersieg sicherte. Im Doppel waren die beiden Regionalligaspieler gemeinsam dann auch nicht zu schlagen, wodurch Trifon Lengerov das Double gelang.

Auch in den anderen Konkurrenzen konnten sich die Protagonisten vom ausrichtenden TSV 1860 Ansbach glänzend in Szene setzen. Bei den Damen triumphierte Alina Sauerhammer, die nach überzeugenden Auftritten den Siegerpokal im Empfang nehmen konnte. Das spannendste Endspiel gab es bei den Herren C. Dort duellierten sich Michael Steinmetz (TSV 1860 Ansbach) mit Florian Ulmer vom FC/DJK Burgoberbach. Nach fünf knappen Durchgängen ging das Ansbacher Urgestein glücklich mit 14:12 als Sieger vom Tisch. Dafür konnte Florian Ulmer im Doppel an der Seite des Neustädters Rudolf Stierhof den Doppelwettbewerb sichern. Die Herren D-Klasse erlebte schließlich den vierten Erfolg des Heimvereins. Im clubinternen Finale setzte sich Nikolay Stellwag gekonnt gegen Felix Rückel durch. Im Doppel trug sich die Neuendettelsauer Kombination Kretzschmar/ Hensel in die Siegerliste ein.

Während also die meisten Turnierklassen fest in regionaler Hand waren, dominierten in der Herren B-Klasse die Akteure des TSV Winkelhaid und bei den Senioren kam es zu einem Bayreuther Titelgewinn durch den Dauergast Harald Hauffe. Bei den Senioren setzten Abteilungsleiter Frieder Gröger und Turnierleiter Claus Klingler im Doppel die Akzente. Neben diesem Sieg stellten die beiden federführenden Organisatoren zusammen mit vielen fleißigen Helfern wieder ein vorbildliches Turnier auf die Beine, das wahrlich mehr Resonanz verdient gehabt hätte.

Die Siegerliste:

Herren A-Klasse: 1. Trifon Lengerov, 2. Oliver Welt (beide TSV 1860 Ansbach), 3. Steffen Kirner (TV Altdorf) und Kenan Birkmann (DJK Sparta Noris Nürnberg); Doppel: 1. Lengerov/Welt, 2. Birkmann/Penga (DJK Sparta Noris Nürnberg); Damen B-Klasse: 1. Alina Sauerhammer (TSV 1860 Ansbach), 2. Larissa Himmel (1. FC Langfurth), 3. Sabine Frühbeißer (TSV Kornburg); Doppel: 1. Himmel/Sauerhammer, 2. Plommer/Große (CVJM Unterasbach/TSC Neuendettelsau); Herren B-Klasse: 1. Marco Nicklas (TSV Winkelhaid), 2. Gorasd Besinger (SV Weiherhof), 3. Matthias Hackl (TSV 1860 Ansbach) und Bernhard Hofmann (TSV Feucht); Doppel: 1. Bloß/Riedel, 2. Schäfer/Nicklas (alle TSV Winkelhaid); Herren C-Klasse: 1. Michael Steinmetz (TSV 1860 Ansbach), 2. Florian Ulmer (FC/DJK Burgoberbach), 3. Benedikt König (TSV 1860 Ansbach) und Rudolf Stierhof (TTV Neustadt); Doppel: 1. Stierhof/Ulmer, 2. Kurmann/Swoboda (SV Schalkhausen/1. FC Schnaittach); Herren D-Klasse: 1. Nikolay Stellwag, 2. Felix Rückel (beide TSV 1860 Ansbach), 3. Klaus Hensel (TSC Neuendettelsau) und Sebastian Heinrich (ESV Flügelrad Nürnberg); Doppel: 1. Hensel/Kretzschmar (TSC Neuendettelsau), 2. Gaugler/Köder (TSV Weidenbach-Triesdorf); Senioren A/B/C: 1. Harald Hauffe (BSV Bayreuth), 2. Frieder Gröger (TSV 1860 Ansbach), 3. Günter Volkert (TSV Winkelhaid); Doppel: 1. Gröger/Klingler (TSV 1860 Ansbach), Hauffe/Volkert.