Sponsoring Amazon

   
   
TT_TSV_Ansbach Viertelfinale Vereinsmeisterschaft Roth J gegen Roth J 👍😁 @ Ansbach, Germany https://t.co/Bxug8j7xQx
TT_TSV_Ansbach ÜBERRASCHEND #bemju2019 @ Ansbach, Germany https://t.co/ZsLeNkG9fT
   

BEM JU 2019  

   

donic rubber highlights new 2019 de

   

   

Spieltermine  

No events
   

ANSBACH (kk)- Die KrĂ€fteverhĂ€ltnisse in der Tischtennis-Verbandsoberliga sind nach dem Top-Spieltag klar definiert. Trotz einer ĂŒberzeugenden Leistung gegen den designierten Meister TTC Kist konnte der TSV 1860 Ansbach diesem beim 6:9 keinen Punkt abknöpfen, wodurch die Titelfrage wohl geklĂ€rt ist. DafĂŒr gelang den Ansbachern im zweiten Spiel ein befreiendes 9:5 ĂŒber den Verfolger SB Versbach II, was dem TSV nun einen Drei-Punkte-Vorsprung auf Rang 3 einbringt.

ANSBACH (kk)- Ein bedeutender Tag steht dem TSV 1860 Ansbach heute in der TT-Verbandsoberliga bevor. In zwei Heimspielen endscheidet sich wohl bereits heute, ob das angestrebte Saisonziel 2. Platz bewerkstelligt werden kann. Nacheinander empfangen die MarkgrafenstĂ€dter dazu um 15 Uhr den TabellenfĂŒhrer TTC Kist und um 19 Uhr den Drittplatzierten SB Versbach II.

TIEFENLAUTER (kk)- Ein hervorragender Endspurt hat das TT-Team des TSV 1860 Ansbach beim schweren AuswĂ€rtsspiel in der TT-Verbandsoberliga gerettet. Beim TTC Tiefenlauter konnte so ein 4:6-RĂŒckstand in einer hart umkĂ€mpften Begegnung noch in einen 9:6-Sieg umgewandelt werden.

ANSBACH (kk)- Bereits das SaisondebĂŒt des TSV 1860 Ansbach II in der Landesliga Westnordwest lĂ€sst eine ĂŒberaus spannende und nicht vorhersagbare Spielzeit erahnen. Im Auftakt trennte sich das zweite Tischtennis-Team der Ansbacher nach knapp vier mehr als kurzweiligen Stunden Spielzeit mit einem Remis gegen den TTC Kist II.

Das Spiel gegen die WĂŒrzburger VorstĂ€dter kann objektiv in drei komplett verschiedene Abschnitte eingeteilt werden. Der Start ging zunĂ€chst ganz klar an die Hausherren. Nachdem es nach drei relativ deutlichen Doppeln 2:1 fĂŒr Ansbach stand, legten die Gastgeber in den Einzeln sofort nach. Sowohl Frontmann Basti Mertel als auch Matthias Habermann prĂ€sentierten sich spielfreudig und erhöhten jeweils verdient zum 4:1-Zwischenstand. Genau da war der Spielfluss der GrĂŒn-Weißen abrupt weg und fortan diktierten die Akteure des TTC das Geschehen. Etwas ĂŒberraschend bekam in dieser Phase  das mittlere Paarkreuz mit Frieder Gröger und Peter Drechsler keinen Zugriff auf ihre Gegner. Nachdem sie zu Beginn gemeinsam mit einem astreinen Doppelerfolg aufwarteten, lief einzeln nicht viel zusammen und alle vier Einzel gingen an den Gast. Da in der zweiten Runde auch Basti Mertel und Matthias Habermann nicht an ihre ersten Matches anknĂŒpfen konnten, musste sich die Top 5 schon bei Matthias Hackl bedanken, der seine Farben mit einem ĂŒberlegten und sicheren Auftritt ĂŒberhaupt im Spiel hielt. Trotzdem hatte sich eine 4:1 FĂŒhrung in einen 5:8-RĂŒckstand  gewandelt.